BuchKult
BuchKult

Galerie der Lesenden 7

Frank Benson, The Reader, 1910
Frank Weston Benson (1862–1951) war ein US-amerikanischer Impressionist.

Hieronymus van Alphen 1746-1803

Das fröhliche Lernen

Mein Spielen ist Lernen, mein Lernen ist Spielen;
Sollt’ ich dann nicht Liebe zur Wissenschaft fühlen?
Das Lesen und Schreiben verschafft mir Genuß.
Für Bücher vertausch’ ich den Kreisel, den Drachen,
Und will viel Vergnügen mit ihnen mir machen.
’s ist Tugend und Weisheit, die suchen ich muß.

 

 

Camille Pissarro, Portrait of Rodo reading, 1893
Jacob Abraham Camille Pissarro (1830-1903) war einer der bedeutendsten und produktivsten Maler des Impressionismus.

 

Richard Benno Adam, Portrait of Harry Worcester Smith, 1923
Richard Benno Adam (1873-1937) war ein deutscher Porträt- und Pferdemaler.
 

Prächtige Sammlungen hat der Mäcen,
Erlesene Bücher sind sein Entzücken,
Obwohl sie ihm niemals ins Antlitz sehn,
Und stets ihm nur drehn die vergoldeten Rücken.

 

Emil Claar

 

 

Edouard Mentha, Lesendes Dienstmädchen in einer Bibliothek
Edouard John Mentha (1858–1915) war ein Schweizer Maler.

Dora Carrington, Lytton Strachey
Dora de Houghton Carrington (1893-1932) war eine britische Malerin.

Als ein geschätzter, kultivierter und eleganter Freund mir sein neues Buch übersandte, überraschte ich mich dabei, wie ich,

im Begriff es zu öffnen,

meine Krawatte zurecht rückte.

 

Walter Benjamin

 

Robert Graafland, Yvonne Graafland-Marres
Robert Archibald Antonius Joan Graafland (1875-1940) war ein niederländischer Genre- und Porträtmaler sowie Kunstpädagoge.

Carl Holsøe, Woman Reading, Standing
Carl Vilhelm Holsøe (1863-1935) war ein dänischer Maler.

Zündet man eine Kerze an,

erhält man Licht.

Vertieft man sich in Bücher,

wird einem Weisheit zuteil.

Die Kerze erhellt die Stube,

das Buch erleuchtet das Herz.

 

Aus China

 

 

Christian Valdemar Clausen, Two Women at a Table by Lamp Light
Christian Valdemar Clausen (1862-1911) war ein dänischer Maler.

 

Léonard Jarraud, Vieillard à la pendule,

1874, Musée des Beaux Arts d'Angoulême
Léonard Jarraud (1848-1926) war ein französischer Maler.
 

Vier gute Dinge sind auf der Welt:
altes Holz, um Feuer zu machen;
alter Wein, um ihn am Feuer zu trinken;
alte Bücher, um darin zu lesen;
und alte Freunde, um ihnen zu vertrauen.

 

Alfons X., der Weise

 

Laura Theresa Alma-Tadema, A Child Reading
Lady Laura Theresa Alma-Tadema, geb. Epps (1852-1909) war eine britische Malerin und Illustratorin.

Elin Danielson-Gambogi, Sisters, 1891
Elin Kleopatra Danielson-Gambogi (1861-1919) war eine finnlandschwedische Malerin, die vornehmlich für realistische Porträts bekannt wurde.

Dein Buch – dein stiller Freund,

schweigsam bereit,

bedrängt dich nicht

und bleibt doch freundlich nah.

Wenn Menschen dich verlassen steht es da.

Es wartet nur auf seine Zeit.

 

Erich Limpach

 

Winslow Homer, Girl in a Hammock, 1873
Winslow Homer (1836-1910) war ein US-amerikanischer Zeichner und Maler.

Lauritz Andersen Ring, Lampenlicht, Interieur mit der Frau des Künstlers
Lauritz Andersen Ring, auch Lars Andersen Ring, eigentlich Lauritz Andersen (1854-1933) war ein dänischer Figuren-, Genre-, Landschafts-, Bildnismaler, Zeichner und Keramiker.
 

Ein Raum ohne Bücher ist

wie ein Körper ohne Seele.

 

Marcus Tullius Cicero

 

 

Jacobus van Looy, Elsje, een weesmeisje
Jacobus van Looy (1855-1930) war ein niederländischer Genre- und Porträtmaler sowie Schriftsteller.

Nikolai Jaroschenko, Portrait of Nikolai Ghe
Nikolai Alexandrowitsch Jaroschenko (1846-1898) war ein russischer Maler.
 

 

Hugo Backmansson, Portrait of Anna Hindström
Hugo Backmansson (1860-1953) war ein finnischer Maler.

Es gibt eine gewisse Art von Büchern,

und wir haben in Deutschland eine große Menge,

die nicht vom Lesen abschrecken,

nicht plötzlich einschläfern,

oder mürrisch machen,

aber in Zeit von einer Stunde den Geist

in eine gewisse Mattigkeit versetzen,

die zu allen Zeiten

einige Ähnlichkeit mit derjenigen hat,

die man einige Stunden vor einem Gewitter verspürt.

 

Legt man das Buch weg,

so fühlt man sich zu nichts aufgelegt,

fängt man an zu schreiben,

so schreibt man eben so,

selbst gute Schriften scheinen diese

laue Geschmacklosigkeit anzunehmen,

wenn man sie zu lesen anfängt.

Ich weiß aus eigener Erfahrung,

daß gegen diesen traurigen Zustand

nichts geschwinder hilft

als eine Tasse Kaffee mit einer Pfeife Varinas*.

 

Georg Christoph Lichtenberg

* Varinas: südamerik. Tabaksorte

 

 

Bernhard Reinhold,

Portrait of a Girl
Ludwig Heinrich Bernhard Reinhold (1824-1892) war ein deutscher Maler.

 

Oszkár Glatz, Reading girl with red scarf
Oszkár Glatz (1872-1958) war ein ungarischer Maler.

Wilhelm Busch 1832-1908

Empfehlung

Du bist nervös. Drum lies doch mal
Das Buch, das man dir anempfahl.
Es ist beinah wie eine Reise
Im alten wohlbekannten Gleise.
Der Weg ist grad und flach das Land,
Rechts, links und unten nichts wie Sand.
Kein Räderlärm verbittert dich,
Kein harter Stoß erschüttert dich,
Und bald umfängt dich sanft und kühl
Ein Kaumvorhandenseinsgefühl.
Du bist behaglich eingenickt.
Dann, wenn du angenehm erquickt,
Kehrst du beim »stillen Wirte« ein.
Da gibt es weder Bier noch Wein.
Du schlürfst ein wenig Apfelmost,
Ißt eine leichte Löffelkost
Mit wenig Fett und vieler Grütze,
Gehst früh zu Bett in spitzer Mütze
Und trinkst zuletzt ein Gläschen Wasser.
Schlaf wohl und segne den Verfasser!

 

 

Paul Sérusier, Portrait Emile Bernard, Florence, 1893
Paul Sérusier (1864-1927) war ein französischer Maler.
 

 

William McGregor Paxton,

The Blue Book
William McGregor Paxton (1869-1941) war ein amerikanischer Maler und Lehrer.

Ein Bild wird erst durch den Beschauer fertig. So ist's mit Büchern auch.

Ein Buch ist schlecht,

wenn's nicht den rechten Leser findet,

der im Lesen erst es fertig macht.

Es liest kein Leser mehr heraus,

als er hineinliest.

Dem andern ist dasselbe Buch ein andres.

 

Otto Ludwig

 

 

Sigmund Walter Hampel, Lesende c.1920
Sigmund Walter Hampel (1867-1949) war ein österreichischer Maler.

 

Fanny Brate, Girl Reading - Painting by Fanny Brate
Fanny Ingeborg Matilda Brate, geborene Ekbom (1862-1940) war eine schwedische Malerin.
 

Ein Buch ist ein Garten,

den man in der Tasche trägt.

 

Arabisches Sprichwort

 

Louise-Cathérine Breslau, Young Girl Reading By A Window, 1912
Marie Louise-Cathérine Breslau, eigentlich Maria Luise Katharina Breslau (1856-1927) war eine deutsch-schweizerische Lithografin und Pastellzeichnerin zwischen Naturalismus und Impressionismus.

John Singer Sargent, Zuleika, ca.1907
John Singer Sargent (1856-1925) galt als der bedeutendste US-amerikanische Porträt-Maler seiner Zeit.

Lesen macht vielseitig,
verhandeln geistesgegenwärtig,
schreiben genau.

 

Francis Bacon

 

 

Louis Welden Hawkins,

Les Liseuses
Louis Welden Hawkins (1849-1910) war ein französischer Maler des Symbolismus britisch-österreichischer Herkunft.

 

Gabriel Schachinger,

Das Vergissmeinnicht, 1886
Gabriel Schachinger (1850-1912) war ein deutscher Maler.

Das Richtige ist: das intensive Buch.

Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt – bis zum Ende nicht,

bis zur Seite 354.

Lies oder stirb! Dann liest man lieber.

 

Kurt Tucholsky

 

Herman Richir,

Un regard dans le passé
Herman Jean Joseph Richir (1866-1942) war ein

belgischer Genre-, Akt- und Porträtmaler sowie Kunstpädagoge.
 

Isaac Snowman, The Spirit of Joy
Isaac Snowman (1873-1947) war ein anglo-jüdischer Künstler.

Zimmermanns Fragmente über Friedrich II. enthalten manches gute Korn, allein das Buch muß erst gedroschen*, dann gesichtet und geworfelt** werden, oder eigentlich der Verfasser erst gedroschen und das Buch gesichtet und geworfelt werden.

 

Georg Christoph Lichtenberg

 

*dreschen: aus trockenem Getreide und anderen Körnerfrüchten die Körner (maschinell) herauslösen, herausschlagen

**worfeln: (das ausgedroschene Getreide) mit einer Schaufel gegen den Wind werfen, um so die leichtere Spreu von den schwereren Körnern zu trennen

 

 

Robert Reid,

Two Girls Reading
Robert Lewis Reid (1862-1929) war ein US-amerikanischer Figuren- und Wandmaler, der sich ab 1905 als Porträtmaler vornehmlich Motiven mit weichen impressionistischen Pastellen zuwandte.
 

Hugo Salmson, Children reading
Hugo Fredrik Salmson (1843-1894) war ein schwedischer Maler.

Joseph Solomon, Portrait of Kate Leon, the artist’s cousin
Joseph Solomon (1860-1927) war ein englischer Maler.

 

Das Buch hat immer Zeit.

Der Bücherschatz ist nicht zu erschöpfen.

Ein stiller Winkel –

und das lesende Kind hat sein Paradies.

 

Heinrich Wolgast

 

 

Michail Nesterow, Natasha Nesterowa Sitting on the Bench
Michail Wassiljewitsch Nesterow (1862-1942) war ein russischer Maler.Er war ein bedeutender Vertreter des religiösen Symbolismus in der russischen Malerei.

 

Edvard Munch, Christian Munch on the Couch
Edvard Munch (1863-1944) war ein norwegischer Maler und Grafiker des Symbolismus.
 

Es ist ein Zeichen des beginnenden Alters, wenn man auf einmal Lust kriegt,

Bücher wieder zu lesen,

die man schon kennt.

 

Noch einen Schritt näher an das Grab,

und man liest überhaupt nur noch Bücher, die man schon kennt.

 

Hermann Bahr

 

 

 

Albert Neuhuys, La lecture
Johannes Albert Neuhuys (1844-1914) war ein niederländischer Genre- und Porträtmaler der Larener Schule.
 

 

Albert Anker, Lesender Mann am Tisch
Albert Samuel Anker (1831-1910) war ein Schweizer Maler, Grafiker und Genremaler des schweizerischen Volkslebens.

Bücher sprechen zum Verstand,

Freunde zum Herzen,

der Himmel zur Seele

und alles andere zu den Ohren.

 

Aus China

 

 

Albert Edelfelt, Berta Edelfelt's Portrait (Study)
Albert Gustaf Aristides Edelfelt (1854-1905) war ein finnlandschwedischer Maler und Graphiker.
 

Gari Melchers, Woman reading by a window
Julius Garibaldi (Gari) Melchers (1860 -1932) war ein deutsch-US-amerikanischer Maler.

Ein Buch ist ja keine Drehorgel, womit uns der Invalide unter dem Fenster unerbittlich die Ohren zermartert.

Ein Buch ist sogar noch zurückhaltender,

als das doch immerhin mit einer

gewissen offenen Begehrlichkeit von der Wand herabschauende Bildnis.

 

Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt,

ist ein gebundenes, schlafendes, harmloses Tierchen, welches keinem was zuleide tut.

Wer es nicht aufweckt, den gähnt es nicht an; wer ihm die Nase nicht gerade

zwischen die Kiefern steckt,

den beißts auch nicht.

 

Wilhelm Busch

 

Jean Mannheim, Das Märchen - The Fairy Tale
Jean Mannheim (1863-1945) war ein deutsch-amerikanischer Maler.
 

Nikolay Bogdanow-Belsky, Inspiration
Nikolay Petrovich Bogdanov-Belsky (1886-1945) war ein russischer Maler.

Heinrich Heine 1797-1856

 

Solche Bücher läßt du drucken!

Teurer Freund, du bist verloren!

Willst du Geld und Ehre haben,

Mußt du dich gehörig ducken.

 

Nimmer hätt ich dir geraten,

So zu sprechen vor dem Volke,

So zu sprechen von den Pfaffen

Und von hohen Potentaten!

 

Teurer Freund, du bist verloren!

Fürsten haben lange Arme,

Pfaffen haben lange Zungen,

Und das Volk hat lange Ohren!

 

Modest Huys, La lecture
Modest Huys (1874-1932) war ein flämischer Impressionist.

Jozef Israëls, In de kleedkamer van het Scala theater te 's Gravenhage
Jozef Israëls (1824-1911) war ein niederländischer Maler und Grafiker.Er zählt zu den bedeutendsten Vertretern der Haager Schule.

Eine seltsamere Ware, als Bücher,

gibt es wohl schwerlich in der Welt.

Von Leuten gedruckt,

die sie nicht verstehen;

von Leuten verkauft,

die sie nicht verstehen;

gebunden, rezensiert und gelesen von Leuten,

die sie nicht verstehen;

und nun gar geschrieben von Leuten,

die sie nicht verstehen.

 

Georg Christoph Lichtenberg

 

 

Juan Gris, Pierrot with Book, 1924, London, Tate Collection
Juan Gris (1887-1927), eigentlich José Victoriano Carmelo Carlos González-Pérez, war ein spanischer Maler.
 

 

 

- nach oben -

 

 

Wer Trinken, Rauchen und Sex aufgibt,

lebt auch nicht länger.

Es kommt ihm nur so vor.
Sigmund Freud

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Was wir brauchen,

sind ein paar verrückte Leute;

seht euch an,

wohin uns die Normalen gebracht haben.
George Bernard Shaw

Der Kluge lernt aus allem
und von jedem,
der Normale aus
seinen Erfahrungen und
der Dumme
weiß alles besser.
Sokrates
Es ist schon alles gesagt,
nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Um ernst zu sein,

genügt Dummheit,

während zur Heiterkeit

ein großer Verstand unerläßlich ist.
William Shakespeare

Blüte edelsten Gemütes

Ist die Rücksicht;

doch zuzeiten

Sind erfrischend wie Gewitter

Goldne Rücksichtslosigkeiten.

Theodor Storm

BuchKult

Franz Dewes

fjdewes@buchkult-dewes.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BuchKult