BuchKult
BuchKult

Friedrich Theodor von Vischer 1807–1887

 

Denke nur: auch die Kartoffel

Ist ein Kind der Erdenmutter

Und – erlaub mir, alter Stoffel –

Schmackhaft namentlich mit Butter.

 

 

 

Bernard Blommers, Aardappels schillen
Bernardus Johannes (Bernard) Blommers (1845-1914) war ein niederländischer Maler und Lithograf.
 

Die meisten Grafiken können durch anklicken mit der linken Maustaste vergrößert dargestellt werden.

Hinter Textstellen in blauer Farbe verstecken sich Links, entweder zu anderen Seiten dieser Website oder zu externen Sites (z.B. Wikipedia, Youtube ...).

 

Hendrik Valkenburg, Peeling the potatoes
Hendrik Valkenburg (1826-1896) war ein niederländischer Genremaler und Kunstpädagoge.

Hein Kever, De Aardappelschilster
Hein Kever (1854-1922), eigentlich Jacob Simon Hendrik Kever, war ein niederländischer Landschaftsmaler, Radierer, Lithograf und Aquarellist.

 

Friedrich Meyerheim, Peeling Potatoes
Friedrich Eduard Meyerheim (1808-1879) war ein deutscher Maler.

 

Bernard de Hoog, Aardappels schillen
Bernard de Hoog (1867-1943) war ein niederländischer Maler.
 

Frank Holl, Peeling Potatoes
Frank Holl, eigentlich Francis Montague Holl (1845-1888) war ein englischer Maler und Illustrator.

Kurt Tucholsky 1890-1935

Mutterns Hände

 

Hast uns Stulln jeschnitten

un Kaffe jekocht

un de Töppe rübajeschohm –

un jewischt und jenäht

un jemacht und jedreht ...

alles mit deine Hände.

 

Hast de Milch zujedeckt,

uns Bobongs zujesteckt

un Zeitungen ausjetragen –

hast die Hemden jezählt

und Kartoffeln jeschält ...

alles mit deine Hände.

 

Hast uns manches Mal

bei jroßen Schkandal

auch 'n Katzenkopp jejeben.

Hast uns hochjebracht.

Wir wahn Sticker acht,

sechse sind noch am Leben ...

Alles mit deine Hände.

 

Heiß warn se un kalt.

Nu sind se alt.

Nu bist du bald am Ende.

Da stehn wa nu hier,

und denn komm wir bei dir

und streicheln deine Hände.

 

 

Albert Samuel Anker,

Die kleine Kartoffelschälerin, 1886
Albert Samuel Anker (183-1910) war ein Schweizer Maler, Grafiker und Genremaler des schweizerischen Volkslebens.
 

 

Hugo Simberg, Kartoffelmädchen
Hugo Gerhard Simberg (1873-1917) war ein finnischer Maler und Graphiker des Symbolismus.

 

Léon Frédéric, Trois Sœurs ou Les Eplucheuses de pommes de terre, 1896
Léon Frédéric (1856-1940) war ein belgischer Maler des Symbolismus.

 

Evert Pieters, A Child Peeling Potatoes
Evert Pieters (1856-1932) war ein niederländischer Maler, Radierer und Zeichner.

Charles Sprague Pearce, Peeling potatoes
Charles Sprague Pearce (1851-1914 ) war ein US-amerikanischer Maler.

Johannes Weiland, Aardappels schillen
Johannes Weiland (1856-1909) war ein Maler aus den Niederlanden.

Karl Kaufmann, Mädchen beim Kartoffelschälen
Karl Kaufmann (1843-1905) war ein österreichischer Landschafts- und Architekturmaler.

 

 

"Wozu hat der liebe Gott die Kartoffel erschaffe"?

fragt in dem Seiltänzerstück Katharina Knie von Carl Zuckmeyer (1896-1978) der Clown Julius das Publikum.

 

"Zum Essen, zum Koche, zum Brate!"

 

"Nein, nein!" stellt der Clown richtig. "Damit die arme Leut' auch jemand hawwe, dem se die Haut abziehen könne!"

 

 

 

Charles Spencelayh,

Dig for Victory, the Wise Eat More Potatoes
Charles Spencelayh (1865-1959) war ein englischer Genremaler und Porträtist im akademischen Stil.
 

Maurycy Minkowski, An Interior with a Man Peeling Potatoes
Maurycy Minkowski (1881-1930) war ein polnischer Maler.

 

Charles Robertson, A Boy Peeling Potatoes
Charles Robertson (1844-1891) war ein englischer Maler und Kupferstecher.
 

 

Ralph Hedley, The cabin boy
Ralph Hedley (1848-1913) war ein realistischer Maler, Holzschnitzer und Illustrator, der vor allem für seine Gemälde bekannt ist, die Szenen des Alltags im Nordosten Englands darstellen.
 

Kurt Tucholsky 1890-1935

Die Kartoffeln

 

Ich las eines dieser patriotischen Bücher, die das deutsche Heer einer genauen Betrachtung unterziehen. Da stand auch eine historische Erinnerung, die es wert ist, daß wir sie uns aus der Nähe ansehn.

Bei der Belagerung von Paris im Jahre 1870, erzählt der Autor, haben sich die feindlichen Vorposten ganz gut gestanden. Man schoß durchaus nicht immer aufeinander, o nein! Es kam zum Beispiel vor, daß man sich mit Kartoffeln aushalf. Meistens werden es ja die Deutschen gewesen sein, die den Retter in der Not gemacht haben. Aber einmal näherte sich ein französischer Trupp von ein paar Mann, die Deutschen nahmen die Gewehre hoch, da sagte jemand auf deutsch: »Nicht schießen! Wir schießen auch nicht!« und man begann sich wegen auszutauschender Getränke zu verständigen.

Man könnte da von »Landesverrat« sprechen, und tatsächlich untersagte nachher ein Armeebefehl diese Annäherungen aufs schärfste. Aber was ging hier Wichtigeres vor sich?

Doch offenbar eine Diskreditierung des Krieges. Denn es ist nicht anzunehmen, daß Pflichtvergessene beider Parteien hier böse Dinge inszenierten. Es waren sicher Familienväter, Arbeiter, Landleute, die man in einen farbigen Rock gesteckt hatte, mit der Weisung, auf andersfarbige zu schießen.

Warum schossen sie nicht? Offenbar waren doch der Nationalhaß, der Zorn, der angeblich das ganze deutsche Volk auf die Beine rief, nicht mehr so groß, wie damals Unter den Linden, als es noch nicht galt, auf seine Mitmenschen zu schießen. Damals hatte mancher mitgebrüllt, weil alle brüllten, und das verpflichtete zu nichts. Aber hier waren Leute, die einen Sommer und einen Winter lang an den eigenen Leibern erfahren hatten, was das heißt: Töten, und was das heißt: Hungern. Und da verschwand der ›tief eingewurzelte Haß‹, und man aß gemeinsam Kartoffeln . . . Dieselben Kartoffeln; dieselben Kapitalisten. Aber andere Röcke. Das ist der Krieg.

 

Thomas Cooper Gotch, Peeling Potatoes
Thomas Cooper Gotch (1854-1931) war ein britischer Maler des Spätimpressionismus, später des Symbolismus und Präraffaelismus.

 

Blanche Douglas Hamilto, Aardappels schillende vrouw
Blanche Douglas Hamilton (1853-1927) war eine englische Künstlerin.
 

 

Adrien Jean Madiol,

Peeling potatoes, 1873
Adrien Jean Madiol (1845-1927) war ein niederländisch-belgischer Genremaler.

 

Félicien Rops, Oude Kate
Félicien Joseph Victor Rops (1833-1898) war ein belgischer Graphiker und Illustrator des Symbolismus.
 

 

Fritz von Uhde, Mädchen, Kartoffeln schälend
Fritz von Uhde (1848-1911) war ein sächsischer Kavallerieoffizier und Maler. Sein Stil lag zwischen Realismus und Impressionismus.
 

 

Anders Zorn, Peeling potatoes, 1916
Anders Leonard Zorn (1860-1920) war ein schwedischer Maler, Grafiker und Bildhauer.
 

Kartoffelbegriffe

 

Kartoffelbefehl

 

Kartoffelbefehl, auch Kartoffelerlass, ist eine Bezeichnung für Anordnungen, Rundschreiben und Verordnungen Friedrichs II. von Preußen an die Beamten seiner Provinzen, in denen er sich bemühte, den Anbau der Kartoffel in den preußischen Provinzen durchzusetzen.

Für Schlesien lautete das erste Schreiben vom 24. März 1756 wie folgt:

 

„Circulare an sämtliche Landräte und Beamte wegen Anbauung der Tartoffeln*

Es ist von uns in höchster Person in unseren anderen Provinzen die Anpflanzung der sog. Tartoffeln, als ein sehr nützliches und sowohl für Menschen als Vieh auf sehr vielfache Weise dienliches Erd-Gewächse, ernstlich anbefohlen. Da Wir nun bemerkt, daß man sich in Schlesien mit Anziehung dieses Gewächses nicht sonderlich abgibt; als [darum] habt ihr denen Herrschaften und Untertanen den Nutzen von Anpflanzungen dieses Erd-Gewächses begreiflich zu machen, und denselben anzuraten, daß sie noch dieses Frühjahr die Pflanzung der Tartoffeln, als einer sehr nahrhaften Speise, unternehmen müssen, besonders dadurch die armen Bauern und Untertanen in den Stand gesetzt werden, manchen Scheffel Korn mehr zu verkaufen, welchen sie sonst zum Brote anwenden müssen, mithin ihrer [ihnen] die Unterhaltung ihrer Familien, und Abführung ihrer praestandoren [Verpflichtungen] leichter fallen wird, indem diese Frucht bekanntermaßen sich sehr vermehrt, man auf gleichem Terrain von keinem Gewächse mehr, als den Kartoffeln gewinnen kann, wie dann auch die Domina [Gutsherren] und Untertanen finden werden, daß sie von der Erziehung dieses Erd-Gewächses, teils dadurch, daß sie solches selbst konsumieren, und dabei viel Getreide zu menagieren [sparen] im Stande gelangen, teils aber auch durch deren Verkauf und Führung zu Markte sehr guten Nutzen haben können, und müssen übrigens diejenige Örter, die zur Zeit noch mit gar keinen Tartoffeln versehen, von andern Orten sich dergleichen zur Saat anschaffen.“

 

* Tartuffel und Tartüffel, noch im 18. Jahrhundert verbreitete Bezeichnungen für die Kartoffel, abgeleitet vom italienischen tartufolo, der Verkleinerungsform von tartufo (Trüffel); zu diesem Namen kam die Kartoffel, da sie mit dem ebenfalls unterirdisch wachsenden Trüffel verwechselt wurde.

 

Wikipedia - Kartoffelbefehl

Friedrich der Große - Kartoffel

Welt.de - Der preussische Kartoffelkönig

 

Müller, Kartoffelernte Friedrich II - der König überall
Robert Müller (später: Warthmüller, 1859-1895) war ein deutscher Maler.
Friedrich der Große war bekannt für seine unangekündigten Inspektionsreisen durch sein Land. Anlässlich seiner Einführung der Kartoffel als Grundnahrungsmittel per Anordnung 1756 kontrollierte der Große König auch die Bauern in den Dörfern. Eine solche Szene hat Robert Müller (gen. Warthmüller, 1712-1786) in seinem Gemälde "Die Kartoffelernte" festgehalten.
 

Das brandenburgische Kurfürstenpaar bei der Kartoffelernte

Kartoffelbegriffe

 

Kartoffelschnaps

 

Als Kartoffelschnaps wird eine durch Brennen hergestellte alkoholhaltige Flüssigkeit (Branntwein) bezeichnet, die aus der Kartoffel gewonnen wird.

Der Kartoffelschnaps wurde, weil die Herstellung und das Ausgangsmaterial preiswert waren, lange als „Arme-Leute-Schnaps“ angesehen, wird aber heute mehr und mehr als eine Art exklusives alkoholisches Getränk auf den Getränkekarten anspruchsvollerer Restaurants angeboten.

Die polnische und ukrainische Version des Kartoffelschnapses nennt man Wodka. In Russland, Skandinavien und in anderen Ländern werden, je nach Land und Brennerei unterschiedlich, Wodka und Aquavit aus Kartoffeln oder Getreide hergestellt.

 

Wikipedia - Kartoffelschnaps

 

 

 

Antony Serres, The Potatoe Seller
Antony Serres (1828-1898) war ein französischer Maler.

 

David Monies, The Hot Potato, Gothenburg Museum of Art
David Monies (1812-1894) war ein dänischer Porträt- und Genremaler.

 

Camille Pissarro, Potato Market Boulevard Des Fosses Pontoise, 1882
Jacob Abraham Camille Pissarro (1830-1903) war einer der bedeutendsten und produktivsten Maler des Impressionismus.
 

Kartoffelbegriffe

 

Bratkartoffelverhältnis

 

Der Ausdruck stammt aus dem ersten Weltkrieg und bezeichnete damals eine kurzfristige Liebesbeziehung, die vor allem wegen besseren Verpflegung eingegangen wurde.

Vor allem in Nachkriegsjahren wurden von Kriegswitwen und heimkehrenden Soldaten außereheliche Beziehungen oft zum Zwecke der gegenseitigen Existenzsicherung eingegangen oder um den Verlust der Witwenrente durch Eheschließung zu vermeiden.

 

Gustave Brion, Récolte des pommes de terre pendant l'inondation du Rhin en 1852 - Kartoffelernte während der Rheinflut 1852, Nantes Musée d'Arts
Gustave Adolphe Brion (1824-1877) war ein französischer Maler des Realismus.
 

Rin in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln! Fliegende Blättern, Nr. 1885, 1

zum Vergrößern Bild anklicken

 

"Rin in die Kartoffeln,

raus aus den Kartoffeln!"

 

ruft man aus, wenn die bisher gültige Arbeitsanweisung durch eine genau zuwiderlaufende ersetzt wird.

 

Urheber dieser Redensart war Friedrich Wülfing, der 1881 in den 'Fliegenden Blättern', Nr. 1885 eine Karikatur mit dem Text veröffentlichte, worin im Manöver vom Kommandeur befohlen wird, dass ein Trupp Soldaten in einen Kartoffelacker einzurücken hat, während bald darauf der Befehl kommt, dass der Acker zur Vermeidung von Flurschäden wieder zu räumen sei.

 

Rin in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln! Fliegende Blättern, Nr. 1885, 2

zum Vergrößern Bild anklicken

Die Kartoffel in der Geschichte

 

Kartoffelrevolution

Als „Kartoffelrevolution“ wird die Hungerrevolte bezeichnet, die sich zwischen dem 21. April und 22./23. April 1847 in der preußischen Hauptstadt Berlin ereignete.

 

Wikipedia - Kartoffelrevolution

Dewiki.de - Kartoffelrevolution

Preussenchronik - Kartoffelrevolution

Geschichtsmaterialien - Kartoffelrevolution

 

Overather Kartoffelkrieg

Als Overather Kartoffelkrieg werden gewalttätige Auseinandersetzungen im Jahr 1923 bezeichnet, die zwischen hungernden und plündernden Kölner Stadtbewohnern und Overather Bauern stattfanden, die ihre Erntevorräte verteidigten.

 

Wikipedia

 

Vinzenz Katzler, Kartoffelrevolution 1847
Vinzenz Katzler (1823-1882) war ein österreichischer Maler und Grafiker.

Die Kartoffel in der Geschichte

 

Große Hungersnot - Irish potato famine

 

Die als Große Hungersnot (irisch An Gorta Mór; englisch Great Famine oder Irish potato famine) in die Geschichte eingegangene Hungersnot zwischen 1845 und 1849 war die Folge mehrerer durch die damals neuartige Kartoffelfäule ausgelöster Missernten, durch die das damalige Hauptnahrungsmittel der Bevölkerung Irlands, die Kartoffel, vernichtet wurde. Die Folgen der Missernten wurden durch die Laissez-faire-Ideologie und die wirtschaftsliberale Politik der Whig-Regierung unter Lord John Russell noch erheblich verschärft.

 

Infolge der Hungersnot starben eine Million Menschen, etwa zwölf Prozent der irischen Bevölkerung. Weitere zwei Millionen wanderten aus.

 

Wikipedia

 

Daniel MacDonald, The Discovery of the Irish Potato Blight, 1847, National Folklore Collection, University College Dublin
Daniel MacDonald (1821-1853) war ein irischer Künstler.

Die Kartoffel in der Geschichte

 

Kartoffelaufstände (Amsterdam)

Ausschreitungen in Amsterdam im Jahr 1917 als Folge von Mangel an Nahrungsmitteln und Rationierung von Kartoffeln.

 

Frwiki - Kartoffelaufstände (Amsterdam)

 

 

 

Kartoffelaufstände (Russland)

Die „Kartoffelunruhen“ in Russland waren eine Massenprotestbewegung von Leibeigenen (1834) und Staatsbauern (1840–1844) gegen Leibeigenschaft.

 

Frwiki - Kartoffelaufstände Russland

Potato Riots als soziale Bewegung

 

hierzu auch:

 

Der Kampf um das tägliche Brot - Nahrungsmittelproteste im 19. Jahrhundert (Deutsches Historisches Museum)

 

 

 

Moritz von Schwind,

Der Teufel und der Kartoffelwucherer, Holzschnitt, Fliegende Blätter, 1847
Moritz Ludwig von Schwind (1804-1871) war ein österreichischer Maler und Zeichner der Spätromantik.

Josef Scharl, Armenlese – Kartoffelernte, München, Lenbachhaus
Josef Scharl (1896–1954) war ein deutscher Maler.

 

Heinrich Zille, Kartoffelstehen, 1916
Heinrich Rudolf Zille (1858-1929) war ein deutscher Grafiker, Maler und Fotograf. In seiner Kunst bevorzugte der Pinselheinrich genannte Zille Themen aus dem Berliner Volksleben, das er ebenso lokalpatriotisch wie sozialkritisch darstellte.
 

Vincent van Gogh, Die Kartoffelesser
Vincent Willem van Gogh (1853-1890) war ein niederländischer Maler und Zeichner; er gilt als einer der Begründer der modernen Malerei.

Jozef Israëls, Potato eaters
Jozef Israëls (1824-1911) war ein niederländischer Maler und Grafiker.Er zählt zu den bedeutendsten Vertretern der Haager Schule.

Max Liebermann, Das Tischgebet
Max Liebermann (1847-1935) war ein deutsch-jüdischer Maler und Grafiker. Er gehört zu den bedeutendsten Vertretern des deutschen Impressionismus.

Vincent van Gogh, Basket Potatoes, 1885
Vincent Willem van Gogh (1853-1890) war ein niederländischer Maler und Zeichner; er gilt als einer der Begründer der modernen Malerei.

Vincent van Gogh, Still life with an earthern bowl potatoes 1885
Vincent Willem van Gogh (1853-1890) war ein niederländischer Maler und Zeichner; er gilt als einer der Begründer der modernen Malerei.

Vincent van Gogh, Baskets Potatoes, 1885
Vincent Willem van Gogh (1853-1890) war ein niederländischer Maler und Zeichner; er gilt als einer der Begründer der modernen Malerei.

 

Ein paar Literaturempfehlungen

 

Die Kartoffel - Geschichte und Zukunft einer Kulturpflanze / hrsg. im Auftr. der Stiftung Museumsdorf Cloppenburg ... von Helmut Ottenjann und Karl-Heinz Ziessow, Cloppenburg, Museumsdorf Cloppenburg, 1992

 

Heiderose und Andreas Fischer-Nagel

Kartoffeln hin, Kartoffeln her - eine Pflanze erobert die Welt

Fischer-Nagel, 2004, Kinderbuch

 

Henry Hobhouse, Sechs Pflanzen verändern die Welt: Chinarinde, Zuckerrohr, Tee, Baumwolle, Kartoffel, Kokastrauch,

Stuttgart, Klett-Cotta, 2001, auch als dtv-Taschenbuch

 

Robert Cowley, Was wäre geschehen wenn - Wendepunkte der Weltgeschichte, Verlag: Droemer, 2004, auch als Taschenbuch, 2006,

hierin: William H. McNeill. Was wäre geschehen, wenn Pizarro in Peru keine Kartoffeln gefunden hätte? - Die trivialen Wurzeln der Geschichte.

"Etwas aus der Rolle fällt der letzte Eintrag im Buch, die Frage, wie die Welt ohne Kartoffeln aussehen würde. Eine wirkliche Antwort wird darauf nicht geliefert, aber es gibt eine seitenlange Liste, welche Ereignisse alle von dieser unscheinbaren Feldfrucht massiv beeinflusst wurden. Letztlich verdanken ganze Nationen ihre heutige Lage dem Vorhandensein der Kartoffel." (aus einer Besprechung des Buches)

 

Uwe Timm, Johannisnacht - Roman

Kiepenheuer & Witsch, Köln, 1996, auch als Taschenbuch erhältlich

 

Massard, Jos. A., 300 Jahre Kartoffel in Luxemburg: (I) Europa entdeckt die Kartoffel. (II) Grundbirne, Grompir, Gromper: die Kartoffel erobert Luxemburg. (III) Die Kartoffel in Luxemburg im 19. Jh. Artikel aus: Lëtzebuerger Journal 2009

Die Artikel aus dem Lëtzebuerger Journal können im Zeitungs-Layout mit Abbildungen hier, der Text mit Anmerkungen und vollständiger Quellenangabe hier heruntergeladen werden.

Joseph Albert Massard (* 3. Dezember 1944 in Tétange, Luxemburg), ist ein Luxemburger Biologe und Wissenschafts- und Medizinhistoriker. Website von Jos. A. MASSARD

 

Gerhard Bungert / Charly Lehnert

Grumbeer Buch -  Alles über die Kartoffel

Lebach, Queißer, 1987

 

Neues aus der Akte Pommes Fritz 2008 - Weltjahr der Kartoffel, Hrsg. Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, Download als PDF-Dateien

Teil 1

Teil 2

 

 

Albert König, Kartoffelernte
Albert König (1881-1944) war ein deutscher Maler, Zeichner und Grafiker.

 

Hans Baluschek, Herbst,

aus der Folge Volk, 1925
Hans Baluschek (1870-1935) war ein deutscher Maler, Grafiker und Schriftsteller.

Willem Witsen, Geknielde aardappelrooister, Willem Witsen, 1887, Rijksmuseum
Willem Arnoldus Witsen (1860-1923) war ein niederländischer Maler, Zeichner, Fotograf und Schriftsteller.

Theodorus Hanrath, Aardappelrooiers bij Rolde omstreeks, 1878
Theodorus Hanrath (1853-1883) war ein niederländischer Genre- und Stilllebenmaler.

Johannes Cornelis van Essen, Harvest Time
Johannes Cornelis (Jan) van Essen (1854-1936) war ein niederländischer Tiermaler, Grafiker und Illustrator sowie Radierer und Lithograf.

YouTube-Links

Die Geschichte von der wunderbaren Kartoffel (Eventyret om den vidunderlige kartoffel) ist ein 1985 gedrehter dänischer Zeichentrickfilm von Anders Sørensen. Teil1

Die Geschichte von der wunderbaren Kartoffel Teil 2

Die Geschichte von der wunderbaren Kartoffel Teil 3

Ach du großer Gott,

was lässt du mir für

kleine Kartoffeln wachsen.

 

Unbekannt

 

 

 

Hugo Simberg, Death and the Potato Peeler
Hugo Gerhard Simberg (1873-1917) war ein finnischer Maler und Graphiker des Symbolismus.

 

 

- nach oben -

 

 

Wer Trinken, Rauchen und Sex aufgibt,

lebt auch nicht länger.

Es kommt ihm nur so vor.
Sigmund Freud

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Was wir brauchen,

sind ein paar verrückte Leute;

seht euch an,

wohin uns die Normalen gebracht haben.
George Bernard Shaw

Der Kluge lernt aus allem
und von jedem,
der Normale aus
seinen Erfahrungen und
der Dumme
weiß alles besser.
Sokrates
Es ist schon alles gesagt,
nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Um ernst zu sein,

genügt Dummheit,

während zur Heiterkeit

ein großer Verstand unerläßlich ist.
William Shakespeare

Blüte edelsten Gemütes

Ist die Rücksicht;

doch zuzeiten

Sind erfrischend wie Gewitter

Goldne Rücksichtslosigkeiten.

Theodor Storm

BuchKult

Franz Dewes

fjdewes@buchkult-dewes.de

 

Druckversion | Sitemap
© BuchKult