BuchKult
BuchKult

Die Wendung noli me tangere ist in der lateinischen Übersetzung des Johannesevangeliums der an Maria Magdalena gerichtete Ausspruch Jesu nach seiner Auferstehung (Joh 20,17 EU) und heißt übersetzt „Rühre mich nicht an“ oder „Berühre mich nicht“. Maria Magdalena begegnet dem Bericht des Johannesevangeliums zufolge als erste dem Auferstandenen in der Nähe des leeren Grabes, erkennt ihn jedoch nicht, sondern hält ihn für den Gärtner. Daher befragt sie diesen, ob er etwa den vermissten Leichnam des Gekreuzigten weggetragen und wohin er ihn gelegt habe. Erst als Jesus sie bei ihrem Namen nennt, erkennt sie ihn. Offenbar auf ihren Versuch, ihn zu küssen oder zu umarmen, reagiert Jesus mit dem sprichwörtlich gewordenen Ausspruch und begründet sein Verbot damit, er sei noch nicht zum Vater aufgefahren. Maria Magdalena fordert er auf, die Jünger zu informieren. Sie wird dadurch zur ersten Zeugin und Verkünderin der Auferstehung Jesu Christi.

 

Duccio di Buoninsegna, Noli me Tangere
Duccio di Buoninsegna (um 1255-1319) war ein italienischer Maler.

Meister von Liesborn, Noli me tangere
Als Meister von Liesborn wird ein spätmittelalterlicher Maler bezeichnet, der zwischen 1460 und 1490 in Westfalen tätig war.
 

Martin Schongauer, Noli me tangere, um 1462-65
Martin Schongauer (um 1445/1450-1491) war ein deutscher Kupferstecher und Maler.
 

Luca Signorelli, The Resurrected Christ Appearing to St. Magdalene, ca.1514
Luca Signorelli (* ca.1450-1523) war ein italienischer Maler (Gemälde und Fresken) der Renaissance und Hauptmeister der Florentinischen Schule.

Die nur im Johannesevangelium erwähnte Szene wurde zum Thema einer langen, weitverbreiteten und kontinuierlichen ikonographischen Tradition in der christlichen Kunst, die vom Hochmittelalter bis ins 20. Jahrhundert reicht. Maria Magdalena kniet vor Jesus und versucht, sein Gewand oder seine Füße zu küssen. Jesus, in der einen Hand oft die Schaufel des Gärtners oder das Vexillum crucis haltend, vollführt ihr gegenüber einen Handgestus. Zwei Varianten sind in der ikonographischen Tradition vorherrschend: Ein Lehr- und Verkündigungsgestus (erhobener Unterarm mit ausgestreckten drei Fingern) und ein Abwehrgestus (nach unten gerichteter Arm mit nach oben abgewinkelter Hand, öfter mit auf die Daumenspitze gelegtem Mittelfinger, kleiner Finger und Zeigefinger angehoben und leicht gebogen). Quelle: Wikipedia

 

 

Tizian, Noli me tangere
Tizian (eigentlich Tiziano Vecellio, um 1488-1490-1576) gilt als der führende Vertreter der venezianischen Malerei des 16. Jahrhunderts und einer der Hauptmeister der italienischen Hochrenaissance.
 

 

Bramantino,

Noli me tangere, 

um 1498-1500
Bramantino (1455-1536; eigentlich Bartolomeo Suardi) war ein italienischer Architekt und Maler.
 

 

Jacob Cornelisz. van Oostsanen,

Christ Appearing to Mary Magdalen as a Gardener
Jacob Cornelisz. van Oostsanen, auch Jacob Cornelisz. van Amsterdam (vor 1470-1533) war ein niederländischer Maler und Holzschnittmeister zum Ende der Spätgotik.
 

Benvenuto Tisi Garofalo, Noli me tangere, Kunsthistorisches Museum
Benvenuto Tisi Garofalo (1481-1559; eigentlich Benvenuto Tisi, genannt Il Garofalo) war ein italienischer Maler.

Markus

Mk 16 9 Als Jesus am frühen Morgen des ersten Wochentages auferstanden war, erschien er zuerst Maria aus Magdala, aus der er sieben Dämonen ausgetrieben hatte. 10 Sie ging und berichtete es denen, die mit ihm zusammengewesen waren und die nun klagten und weinten. 11 Als sie hörten, er lebe und sei von ihr gesehen worden, glaubten sie es nicht.

 

 

Hans Baldung, Noli me tangere, 1539
Hans Baldung (1484 oder 1485 - 1545), auch Hans Baldung Grien nach der von ihm bevorzugten Farbe Grün genannt, war ein deutscher Maler, Zeichner und Kupferstecher zur Zeit Albrecht Dürers.

 

Joos van Cleve, Noli me tangere, Suermondt Ludwig Museum
Joos van der Beke genannt van Cleve (1485-1540) war ein niederländischer Maler.
 

Paolo Veronese, Noli me tangere, Musée de Grenoble
Paolo Veronese (1528-1588) war ein italienischer Maler.

Abraham Janssens & Jan Wildens, Noli me tangere, Dunkerque
Abraham Janssens (1567-1632), war ein flämischer Maler.Zur Unterscheidung von anderen Malern gleichen Namens nannte er sich Abraham Janssens van Nuyssen.
Jan Wildens (1586-1653) war ein flämischer Maler.

Johannes

Joh 20 11 Maria aber stand draußen vor dem Grab und weinte. Während sie weinte, beugte sie sich in die Grabkammer hinein. 12 Da sah sie zwei Engel in weißen Gewändern sitzen, den einen dort, wo der Kopf, den anderen dort, wo die Füße des Leichnams Jesu gelegen hatten. 13 Diese sagten zu ihr: Frau, warum weinst du? Sie antwortete ihnen: Sie haben meinen Herrn weggenommen und ich weiß nicht, wohin sie ihn gelegt haben. 14 Als sie das gesagt hatte, wandte sie sich um und sah Jesus dastehen, wusste aber nicht, dass es Jesus war.

 

Giovanni Battista Caracciolo, Noli me tangere, ca 1618
Giovanni Battista Caracciolo, genannt Battistello, (* 1578 in Neapel; † 1635 ebenda) war ein neapolitanischer Maler des Barock in der Nachfolge von Caravaggio.

Simone Cantarini, Noli me tangere
Simone Cantarini (1612-1648), auch Il Pesarese genannt, war ein italienischer Maler.

 

Anton Raphael Mengs, Noli me tangere, Palacio Real Madrid
Anton Raphael Mengs (1728-1779) war ein deutscher Maler, der zu einem wesentlichen Wegbereiter und Vertreter des Klassizismus wurde.
 

Alexander Iwanow, Christ's Appearance to Mary Magdalene after the Resurrection, 1835
Alexander Andrejewitsch Iwanow (1806-1858) war ein russischer Maler, der sich vor allem als Historienmaler, Maler biblischer Themen sowie als Landschaftsmaler einen Namen machte.

Joh 20 15 Jesus sagte zu ihr: Frau, warum weinst du? Wen suchst du? Sie meinte, es sei der Gärtner, und sagte zu ihm: Herr, wenn du ihn weggebracht hast, sag mir, wohin du ihn gelegt hast! Dann will ich ihn holen. 16 Jesus sagte zu ihr: Maria! Da wandte sie sich um und sagte auf Hebräisch zu ihm: Rabbuni!, das heißt: Meister. 17 Jesus sagte zu ihr: Halte mich nicht fest; denn ich bin noch nicht zum Vater hinaufgegangen. Geh aber zu meinen Brüdern und sag ihnen: Ich gehe hinauf zu meinem Vater und eurem Vater, zu meinem Gott und eurem Gott. 18 Maria von Magdala kam zu den Jüngern und verkündete ihnen: Ich habe den Herrn gesehen. Und sie berichtete, was er ihr gesagt hatte.

 

James Tissot, Touch Me Not (Noli me tangere), Brooklyn Museum
James Tissot (1836-1902) war ein französischer Maler und Grafiker. Der vor allem für seine Porträts im viktorianischen England der 1870er Jahre bekannte Künstler widmete sich in seinem Spätwerk überwiegend religiösen Themen.
 

Fritz von Uhde, Noli me tangere, 1894
Fritz von Uhde (1848-1911) war ein sächsischer Kavallerieoffizier und Maler.Sein Stil lag zwischen Realismus und Impressionismus.

 

Albert Edelfelt,

Christ and Mary Magdalene, 1890,

Ateneum Helsinki
Albert Gustaf Aristides Edelfelt (1854-1905) war ein finnlandschwedischer Maler und Graphiker.
 

Koloman Moser, Christus und Magdalena, ca 1913
Koloman Josef Moser (1868-1918; auch Kolo Moser) war ein österreichischer Maler, Grafiker und Kunsthandwerker.
 

 

 

- nach oben -

 

 

Um ernst zu sein,

genügt Dummheit,

während zur Heiterkeit

ein großer Verstand unerläßlich ist.
William Shakespeare

Wer Trinken, Rauchen und Sex aufgibt,

lebt auch nicht länger.

Es kommt ihm nur so vor.
Sigmund Freud

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Was wir brauchen,

sind ein paar verrückte Leute;

seht euch an,

wohin uns die Normalen gebracht haben.
George Bernard Shaw

Der Kluge lernt aus allem
und von jedem,
der Normale aus
seinen Erfahrungen und
der Dumme
weiß alles besser.
Sokrates
Es ist schon alles gesagt,
nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Blüte edelsten Gemütes

Ist die Rücksicht;

doch zuzeiten

Sind erfrischend wie Gewitter

Goldne Rücksichtslosigkeiten.

Theodor Storm

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BuchKult