BuchKult
BuchKult

Johannes

Am Vorabend seines Kreuzestodes wusch Jesus Christus während des letzten Abendmahls seinen Jüngern die Füße und trocknete sie mit dem Tuch, das ihn umgürtete.

 

Von dieser Begebenheit berichtet lediglich der Evangelist Johannes. Bei ihm ist daran anschließend lediglich noch von einer Brotgabe an Judas Ischariot als Hinweis auf dessen Verrat die Rede.

 

Eine Brotbrechung und die Gabe von Brot und Wein an alle Jünger und damit eine Begründung der Abendmahltradition fehlt bei Johannes gänzlich.

 

Joh 13 1 Es war vor dem Paschafest. Jesus wusste, dass seine Stunde gekommen war, um aus dieser Welt zum Vater hinüberzugehen. Da er die Seinen liebte, die in der Welt waren, liebte er sie bis zur Vollendung. 2 Es fand ein Mahl statt und der Teufel hatte Judas, dem Sohn des Simon Iskariot, schon ins Herz gegeben, ihn auszuliefern.

 

Cranach d.Ä., Die Fußwaschung, Jagdschloss Grunewald
Lucas Cranach der Ältere (1472-1553) war einer der bedeutendsten deutschen Maler, Grafiker und Buchdrucker der Renaissance.
 

Paolo Veronese, Christ Washing the Feet of the Disciples
Paolo Veronese (1528-1588) war ein italienischer Maler.

Joh 13 3 Jesus, der wusste, dass ihm der Vater alles in die Hand gegeben hatte und dass er von Gott gekommen war und zu Gott zurückkehrte, 4 stand vom Mahl auf, legte sein Gewand ab und umgürtete sich mit einem Leinentuch. 5 Dann goss er Wasser in eine Schüssel und begann, den Jüngern die Füße zu waschen und mit dem Leinentuch abzutrocknen, mit dem er umgürtet war.

 

 

Meister des Hausbuches, Fußwaschung
Der Meister des Hausbuches ist eine kontrovers diskutierte Gruppe deutscher und vermutlich auch niederländischer Zeichner, Maler, und Stecher, die zwischen etwa 1470 und 1505 im Raum der Rheinpfalz und am Mittelrhein tätig war und nach dem Hausbuch ehemals auf Schloss Wolfegg benannt wird.
 

 

Bernhard Strigel, Fußwaschung
Bernhard Strigel (um 1460-1528) war ein deutscher Maler am Übergang von der Spätgotik zur Renaissance.
 

Joh 13 6 Als er zu Simon Petrus kam, sagte dieser zu ihm: Du, Herr, willst mir die Füße waschen? 7 Jesus sagte zu ihm: Was ich tue, verstehst du jetzt noch nicht; doch später wirst du es begreifen. 8 Petrus entgegnete ihm: Niemals sollst du mir die Füße waschen! Jesus erwiderte ihm: Wenn ich dich nicht wasche, hast du keinen Anteil an mir. 9 Da sagte Simon Petrus zu ihm: Herr, dann nicht nur meine Füße, sondern auch die Hände und das Haupt. 10 Jesus sagte zu ihm: Wer vom Bad kommt, ist ganz rein und braucht sich nur noch die Füße zu waschen. Auch ihr seid rein, aber nicht alle.

 

Jacopo Tintoretto, El Lavatorio
Jacopo Robusti, gen. Jacopo Tintoretto (1518-1594), war ein italienischer Maler.

Ford Madox Brown, Jesus washing Peter's feet
Ford Madox Brown (1821-1893) war ein englischer Maler aus dem Kreis der Präraffaeliten.

Joh 13 11 Er wusste nämlich, wer ihn ausliefern würde; darum sagte er: Ihr seid nicht alle rein. 12 Als er ihnen die Füße gewaschen, sein Gewand wieder angelegt und Platz genommen hatte, sagte er zu ihnen: Begreift ihr, was ich an euch getan habe? 13 Ihr sagt zu mir Meister und Herr und ihr nennt mich mit Recht so; denn ich bin es. 14 Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füße waschen. 15 Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.

 

Benvenuto Garofalo, Christ Washing the Disciples' Feet
Benvenuto Tisi Garofalo (1481-1559; eigentlich Benvenuto Tisi, genannt Il Garofalo) war ein italienischer Maler.

Dirck van Baburen, Christ Washing the Apostles Feet
Dirck van Baburen (1595-1624) war ein holländischer Maler religiöser Motive, Historienstücken und Genre-Szenen.
 

Joh 13 16 Amen, amen, ich sage euch: Der Sklave ist nicht größer als sein Herr und der Abgesandte ist nicht größer als der, der ihn gesandt hat. 17 Wenn ihr das wisst - selig seid ihr, wenn ihr danach handelt. 18 Ich sage das nicht von euch allen. Ich weiß wohl, welche ich erwählt habe, aber das Schriftwort muss sich erfüllen: Der mein Brot isst, hat seine Ferse gegen mich erhoben. 19 Ich sage es euch schon jetzt, ehe es geschieht, damit ihr, wenn es geschehen ist, glaubt: Ich bin es. 20 Amen, amen, ich sage euch: Wer einen aufnimmt, den ich senden werde, nimmt mich auf; wer aber mich aufnimmt, nimmt den auf, der mich gesandt hat.

 

 

Joh 13 21 Nach diesen Worten wurde Jesus im Geiste erschüttert und bezeugte: Amen, amen, ich sage euch: Einer von euch wird mich ausliefern. 22 Die Jünger blickten sich ratlos an, weil sie nicht wussten, wen er meinte. 23 Einer von den Jüngern lag an der Seite Jesu; es war der, den Jesus liebte. 24 Simon Petrus nickte ihm zu, er solle fragen, von wem Jesus spreche. 25 Da lehnte sich dieser zurück an die Brust Jesu und fragte ihn: Herr, wer ist es?

 

 

Maitre à l’œillet de Baden, Retable de la Passion, Dijon, Musée des Beaux Arts
Maître à l'œillet de Baden Ende 15. - Anfang 16. Jh.
 

Última Ceia, Igreja São João em Porto Alegre, Brasil

Joh 13 26 Jesus antwortete: Der ist es, dem ich den Bissen Brot, den ich eintauche, geben werde. Dann tauchte er das Brot ein, nahm es und gab es Judas, dem Sohn des Simon Iskariot. 27 Als Judas den Bissen Brot genommen hatte, fuhr der Satan in ihn. Jesus sagte zu ihm: Was du tun willst, das tue bald! 28 Aber keiner der Anwesenden verstand, warum er ihm das sagte.

 

Alessandro Allori, Ultima Cena
Alessandro Allori (1535-1607) war ein italienischer Maler des Manierismus.

Anônimo,

The Last Supper

Manuel da Costa Ataíde, Last Supper, Church of Caraça
Manuel da Costa Ataíde (1762-1830), besser bekannt als Mestre Ataíde, war ein brasilianischer Maler, Bildhauer, Vergolder und Lehrer.

Joh 13 29 Weil Judas die Kasse hatte, meinten einige, Jesus wolle ihm sagen: Kaufe, was wir zum Fest brauchen! oder Jesus trage ihm auf, den Armen etwas zu geben. 30 Als Judas den Bissen Brot genommen hatte, ging er sofort hinaus. Es war aber Nacht.

 

 

Anonyme, Le dernier repas, Pays Bas, 1525, Utrecht, Centraal Museum
 

Fritz von Uhde, Das letzte Abendmahl, 1886
Fritz von Uhde (1848-1911) war ein sächsischer Kavallerieoffizier und Maler.Sein Stil lag zwischen Realismus und Impressionismus.

Matthäus

Mt Kap. 26, 17 Am ersten Tag des Festes der Ungesäuerten Brote gingen die Jünger zu Jesus und fragten: Wo sollen wir das Paschamahl für dich vorbereiten? 18 Er antwortete: Geht in die Stadt zu dem und dem und sagt zu ihm: Der Meister lässt dir sagen: Meine Zeit ist da; bei dir will ich mit meinen Jüngern das Paschamahl feiern. 19 Die Jünger taten, wie Jesus ihnen aufgetragen hatte, und bereiteten das Paschamahl vor.

 

La Cène, Eglise Saint-Vincent-de-Paul, Décor façade

Luis Tristán, La Última Cena, Museo del Prado
Luis Tristán (1586-1624) war ein spanischer Maler.

Pieter Pourbus, Last Supper, Groeningemuseum
Pieter Pourbus (1523-1584) war ein flämischer Maler der Renaissance, Kartograph, Ingenieur und Landvermesser.

Mt Kap. 26, 20 Als es Abend wurde, begab er sich mit den zwölf Jüngern zu Tisch. 21 Und während sie aßen, sprach er: Amen, ich sage euch: Einer von euch wird mich ausliefern. 22 Da wurden sie sehr traurig und einer nach dem andern fragte ihn: Bin ich es etwa, Herr? 23 Er antwortete: Der die Hand mit mir in die Schüssel eintunkt, wird mich ausliefern. 24 Der Menschensohn muss zwar seinen Weg gehen, wie die Schrift über ihn sagt. Doch weh dem Menschen, durch den der Menschensohn ausgeliefert wird! Für ihn wäre es besser, wenn er nie geboren wäre. 25 Da fragte Judas, der ihn auslieferte: Bin ich es etwa, Rabbi? Jesus antwortete: Du sagst es.

 

 

Bernardino Lanino, Ultima cena
Bernardino Lanini oder Lanino (1512-1578) war ein italienischer Maler der Renaissance, hauptsächlich in Mailand tätig.
 

Marten de Vos, The Last Supper
Marten de Vos, auch Maerten de Vos (1532-1603), war ein flämischer Maler des nördlichen Manierismus

Károly Kernstok, The Last Supper, 1921
Károly Kernstok (1873-1940) war ein ungarischer Maler der Moderne.

Mt Kap. 26, 26 Während des Mahls nahm Jesus das Brot und sprach den Lobpreis; dann brach er das Brot, reichte es den Jüngern und sagte: Nehmt und esst; das ist mein Leib. 27 Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet, gab ihn den Jüngern und sagte: Trinkt alle daraus; 28 das ist mein Blut des Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden. 29 Ich sage euch: Von jetzt an werde ich nicht mehr von dieser Frucht des Weinstocks trinken, bis zu dem Tag, an dem ich mit euch von Neuem davon trinke im Reich meines Vaters.

 

Martin van Cleve, Altarpiece of the Lamentation ca. 1525, Ultima cena
Martin van Cleve (1520-1570) war ein flämischer Maler.

Schwester Plautilla Nelli, The Last Supper
Schwester Plautilla Nelli (1524-1588) war eine Autodidaktin und die erste bekannte Malerin der Renaissance in Florenz. Sie war eine Nonne des Dominikanerklosters der hl. Katharina von Siena am Markusplatz in Florenz und war stark von den Lehren Savonarolas und den Kunstwerken von Fra Bartolomeo beeinflusst.

Paolo Veronese, Last Supper, 1585
Paolo Veronese (1528-1588) war ein italienischer Maler.

Markus

Mk Kap.14, 12 Am ersten Tag des Festes der Ungesäuerten Brote, an dem man das Paschalamm zu schlachten pflegte, sagten die Jünger zu Jesus: Wo sollen wir das Paschamahl für dich vorbereiten? 13 Da schickte er zwei seiner Jünger voraus und sagte zu ihnen: Geht in die Stadt; dort wird euch ein Mensch begegnen, der einen Wasserkrug trägt. Folgt ihm, 14 bis er in ein Haus hineingeht; dann sagt zu dem Herrn des Hauses: Der Meister lässt dich fragen: Wo ist der Raum, in dem ich mit meinen Jüngern das Paschalamm essen kann? 15 Und der Hausherr wird euch einen großen Raum im Obergeschoss zeigen, der schon für das Festmahl hergerichtet und mit Polstern ausgestattet ist. Dort bereitet alles für uns vor! 16 Die Jünger machten sich auf den Weg und kamen in die Stadt. Sie fanden alles so, wie er es ihnen gesagt hatte, und bereiteten das Paschamahl vor.

 

 

Jörg Ratgeb, Das letzte Abendmahl
Jerg Ratgeb (auch Jörg Ratgeb; um 1480-1526) war ein süddeutscher Maler der Dürerzeit.
 

Gerard Douffet, Cene
Gerard Douffet, auch Doufeet oder Duffeit genannt (1594-1660), war ein flämischer Maler.

Andrej Mironov, Last supper, 2019
Andrej Nikolajewitsch Mironow (1975-) ist ein russischer Maler.

Mk Kap.14, 17 Als es Abend wurde, kam Jesus mit den Zwölf. 18 Während sie nun zu Tisch waren und aßen, sagte Jesus: Amen, ich sage euch: Einer von euch wird mich ausliefern, einer, der mit mir isst. 19 Da wurden sie traurig und einer nach dem andern fragte ihn: Doch nicht etwa ich? 20 Er sagte zu ihnen: Einer von euch Zwölf, der mit mir in dieselbe Schüssel eintunkt. 21 Der Menschensohn muss zwar seinen Weg gehen, wie die Schrift über ihn sagt. Doch weh dem Menschen, durch den der Menschensohn ausgeliefert wird! Für ihn wäre es besser, wenn er nie geboren wäre.

 

Matthias Grünewald, Letztes Abendmahl
Matthias Grünewald (16. Jahrhundert) war ein bedeutender Maler und Grafiker der Renaissance.

Pieter Coecke van Aelst, Last Supper, 1527
Pieter Coecke van Aelst (1502-1550) war ein flämischer Maler.

Mk Kap.14, 22 Während des Mahls nahm er das Brot und sprach den Lobpreis; dann brach er das Brot, reichte es ihnen und sagte: Nehmt, das ist mein Leib. 23 Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet, gab ihn den Jüngern und sie tranken alle daraus. 24 Und er sagte zu ihnen: Das ist mein Blut des Bundes, das für viele vergossen wird. 25 Amen, ich sage euch: Ich werde nicht mehr von der Frucht des Weinstocks trinken bis zu dem Tag, an dem ich von Neuem davon trinke im Reich Gottes.
 

 

Meister des Hausbuches, Abendmahl
Der Meister des Hausbuches ist eine kontrovers diskutierte Gruppe deutscher und vermutlich auch niederländischer Zeichner, Maler, und Stecher, die zwischen etwa 1470 und 1505 im Raum der Rheinpfalz und am Mittelrhein tätig war und nach dem Hausbuch ehemals auf Schloss Wolfegg benannt wird.
 

Pascal Adolphe Dagnan-Bouveret, Last Supper
Pascal Adolphe Jean Dagnan (1852-1929), genannt Dagnan-Bouveret war ein französischer Maler.

 

Gyula Derkovits, The Last Supper, 1922
Gyula Derkovits, eigentlich Gyula József Derkovits (1894-1934) war ein ungarischer Maler.
 

Lukas

Lk 22 7 Dann kam der Tag der Ungesäuerten Brote, an dem das Paschalamm geschlachtet werden musste. 8 Jesus sandte Petrus und Johannes aus und sagte: Geht und bereitet das Paschamahl für uns vor, damit wir es essen können! 9 Sie fragten ihn: Wo sollen wir es vorbereiten? 10 Er antwortete ihnen: Siehe, wenn ihr in die Stadt kommt, wird euch ein Mann begegnen, der einen Wasserkrug trägt. Folgt ihm in das Haus, in das er hineingeht, 11 und sagt zu dem Herrn des Hauses: Der Meister lässt dich fragen: Wo ist der Raum, in dem ich mit meinen Jüngern das Paschalamm essen kann? 12 Und der Hausherr wird euch einen großen Raum im Obergeschoss zeigen, der mit Polstern ausgestattet ist. Dort bereitet es vor! 13 Sie gingen und fanden alles so, wie er es ihnen gesagt hatte, und bereiteten das Paschamahl vor.

 

Joan de Joanes, The Last Supper, 1562
Vicente Juan Masip  (Zweitname Juan o. Joan de Joanes; 1500-1579) war ein spanischer Maler.

Hans Herbst, Das letzte Abendmahl
Hans Herbst (1470-1552) war ein Schweizer Maler.

Lk 22 14 Als die Stunde gekommen war, legte er sich mit den Aposteln zu Tisch. 15 Und er sagte zu ihnen: Mit großer Sehnsucht habe ich danach verlangt, vor meinem Leiden dieses Paschamahl mit euch zu essen. 16 Denn ich sage euch: Ich werde es nicht mehr essen, bis es seine Erfüllung findet im Reich Gottes.

 

17 Und er nahm einen Kelch, sprach das Dankgebet und sagte: Nehmt diesen und teilt ihn untereinander! 18 Denn ich sage euch: Von nun an werde ich nicht mehr von der Frucht des Weinstocks trinken, bis das Reich Gottes kommt.

 

19 Und er nahm Brot, sprach das Dankgebet, brach es und reichte es ihnen mit den Worten: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Tut dies zu meinem Gedächtnis! 20 Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch und sagte: Dieser Kelch ist der Neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird.

 

Jacopo Bassano, The Last Supper, 1546
Jacopo da Ponte, genannt Bassano (zwischen 1510 und 1515 - 1592) war ein italienischer Maler des Manierismus.Er lebte und arbeitete in der Republik Venedig.

Philippe de Champaigne, The Last Supper
Philippe de Champaigne (1602-1674) war ein im Herzogtum Brabant geborener Maler des französischen Barocks.

Gaspare Diziani, The Last Supper
Gaspare Diziani (1689-1767) war ein italienischer Maler, Zeichner, Kupferstecher, Bühnenbildner und Restaurator des Spätbarock und des frühen Rokoko.

Lk 22 21 Doch siehe, die Hand dessen, der mich ausliefert, ist mit mir am Tisch. 22 Der Menschensohn muss zwar den Weg gehen, der ihm bestimmt ist. Aber weh dem Menschen, durch den er ausgeliefert wird! 23 Da fragte einer den andern, wer von ihnen das wohl sei, der dies tun werde.

 

24 Es entstand unter ihnen ein Streit darüber, wer von ihnen wohl der Größte sei. 25 Da sagte Jesus zu ihnen: Die Könige herrschen über ihre Völker und die Vollmacht über sie haben, lassen sich Wohltäter nennen. 26 Bei euch aber soll es nicht so sein, sondern der Größte unter euch soll werden wie der Jüngste und der Führende soll werden wie der Dienende. 27 Denn wer ist größer: Der bei Tisch sitzt oder der bedient? Ist es nicht der, der bei Tisch sitzt? Ich aber bin unter euch wie der, der bedient. 28 Ihr aber habt in meinen Prüfungen bei mir ausgeharrt. 29 Darum vermache ich euch das Reich, wie es mein Vater mir vermacht hat: 30 Ihr sollt in meinem Reich an meinem Tisch essen und trinken und ihr sollt auf Thronen sitzen und die zwölf Stämme Israels richten.

 

Gerbrand van den Eeckhout, The Last Supper, 1664
Gerbrand van den Eeckhout (1621-1674) war ein niederländischer Maler.

Nikolai Ge, The last supper, 1863
Nikolai Nikolajewitsch Ge (1831-1894) war ein russischer Maler.Er wurde vor allem bekannt als Maler historischer Gemälde sowie als Porträtmaler.Seine Werke sind dem Realismus zuzuordnen.

Antoni Estruch i Bros, Sant Sopar, Museu d'Art de Sabadell
Antoni Estruch i Bros (1873-1957) war ein spanischer Maler, der von 1910 an in Argentinien lebte.

 

 

 

 

 

- nach oben -

 

- Getsemani -

 

 

Um ernst zu sein,

genügt Dummheit,

während zur Heiterkeit

ein großer Verstand unerläßlich ist.
William Shakespeare

Wer Trinken, Rauchen und Sex aufgibt,

lebt auch nicht länger.

Es kommt ihm nur so vor.
Sigmund Freud

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Was wir brauchen,

sind ein paar verrückte Leute;

seht euch an,

wohin uns die Normalen gebracht haben.
George Bernard Shaw

Der Kluge lernt aus allem
und von jedem,
der Normale aus
seinen Erfahrungen und
der Dumme
weiß alles besser.
Sokrates
Es ist schon alles gesagt,
nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Blüte edelsten Gemütes

Ist die Rücksicht;

doch zuzeiten

Sind erfrischend wie Gewitter

Goldne Rücksichtslosigkeiten.

Theodor Storm

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BuchKult